Die Kampagne

Dunkelziffer im Mittelpunkt: "Diabetes STOPPEN – jetzt!" 2016

Die Zahl der Menschen, die an Diabetes – insbesondere Typ 2 – erkranken, nimmt dramatisch zu. In Deutschland leiden mittlerweile 6,7 Mio. Menschen an der Stoffwechselerkrankung, darunter 2 Mio. Menschen, die noch gar nichts von ihrer Erkrankung wissen. Diese hohe und gefährliche Dunkelziffer stellt diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe 2016 in den Fokus der Kampagne "Diabetes STOPPEN – jetzt!".

Anlässlich der Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt haben wir die Spitzenkandidaten der Parteien aufgefordert, sich zum Thema Diabetes zu positionieren. Die Antworten der Politiker können Sie auf den Seiten zu den einzelnen Bundesländern nachlesen. Auf einer Pressekonferenz anlässlich des Weltgesundheitstags am 07. April 2016, die am 05. April 2016  in Berlin stattfindet, stellen wir Zahlen und Fakten rund um die Diabetes-Zunahme vor und erörtern unter anderem mit politischen Vertretern, welche Maßnahmen zur Vorbeugung und früheren Diagnose notwendig sind. Weitere Aktionen sind geplant und werden in Kürze vorgestellt.

Ein Überblick über die Kampagne bisher finden Sie hier.

 

Die Kampagne

„Diabetes STOPPEN – jetzt!“ heißt unsere Kampagne. Doch was bedeutet „Diabetes STOPPEN“?
 
Bislang ist Diabetes nicht heilbar. Als chronische Erkrankung begleitet der Diabetes die Betroffenen ein Leben lang. Und doch gibt es viel, was wir alle – Sie, wir, unsere Politiker, die Medien – tun können, um diese schreckliche Krankheit oder wenigstens die Folgeerkrankungen aufzuhalten, die für viele Menschen in Deutschland viel Leid bedeuten.
 
Zum Beispiel Werner S: Werner ist amputiert. In Deutschland gibt es 40 000 diabetesbedingte Amputationen pro Jahr. Durch gute Versorgung könnten die meisten dieser Fälle verhindert werden. Sogar die Erkrankung an Diabetes Typ 2 selbst ist nicht gottgegeben, auch wenn die genetische Veranlagung eine große Rolle spielt. Doch sogar wer die entsprechenden Gene hat, kann durch ausreichend Bewegung und gesunde Ernährung viel dazu beitragen, dass der Diabetes nicht oder erst spät ausbricht. Er muss nur wissen wie.
 
Oder Diana D: Diana ist erblindet. 2 000 Menschen in Deutschland erblinden jedes Jahr aufgrund von Diabetes. Wie Diana D. sind viele von ihnen seit frühester Kindheit an Typ-1-Diabetes erkrankt. Doch anstatt Menschen wie ihr alle Möglichkeiten zu geben, so gut wie möglich mit ihrem Diabetes und den Folgeerkrankungen klarzukommen, verweigern die Krankenkassen die Bezahlung von Hilfsmitteln wie einem CGM, einem kontinuierlichen Blutzuckermessgerät, das das Leben der Betroffenen erleichtern und weitere Folgekrankheiten verhindern könnte.
 
Im Extremfall geht es ihnen wie Horst K. (Name geändert). Horst ist tot, gestorben an Diabetes. Pro Stunde sterben 3 Menschen in Folge des Diabetes.
 
Wir wollen nicht länger hinnehmen, dass es Menschen in Deutschland ergeht wie Werner, Diana und Horst. Darum fordern wir: 

Diabetes STOPPEN – jetzt!

1.          Bestmögliche Versorgung sichern
2.          Gesunden Lebensstil fördern
3.          Selbsthilfe stärken

Wir fordern eine Nationale Diabetes-Strategie!
 
Mehr zu unseren Forderungen lesen Sie hier