Pressemitteilung 22. Mai 2014

Politische Kampagne „Diabetes STOPPEN – jetzt“ ausgzeichnet: diabetesDE gewinnt Deutschen Online-Kommunikationspreis

Die gemeinnützige Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe hat am gestrigen Abend den Deutschen Preis für Onlinekommunikation 2014 in der Kategorie „Kampagnen von Verbänden und NGOs“ für „Diabetes STOPPEN – jetzt!“ gewonnen. Die Online-Kommunikation für die Kampagne wurde und wird zusammen mit der Thieme PR-Agentur, Stuttgart, umgesetzt. Die Preisverleihung, die traditionell das führende Meinungsmachermagazin „Der Pressesprecher“ durchführt, fand im Berliner Kino International statt. Journalist und Autor Hajo Schumacher führte durch den Abend. Verliehen wurden Preise in 37 Kategorien, bis zu fünf Bewerber hatten es pro Kategorie auf die Shortlist geschafft. diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe überzeugte die Jury am Vormittag in einer achtminütigen Präsentation und setzte sich gegen die Finalisten Bundesverband Deutscher Anästhesisten und Intensivmedizin, den Paritätischen Wohlfahrtsverband, Naturschutzbund NRW und TimeCode Media in der Kategorie „Kampagnen von Verbänden und NGOs“ durch.

„Dieser Preis gebührt allen, die die Kampagne ‚Diabetes STOPPEN – jetzt!‘ groß gemacht haben, also den Menschen mit Diabetes und ihren Angehörigen, den Diabetesberaterinnen und Ärzten.“, freut sich Nicole Mattig-Fabian, Geschäftsführerin von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe. Die Jury habe insbesondere die Mobilisierung der verschiedenen Mitgliedergruppen für ein politisch und gesamtgesellschaftlich relevantes Anliegen sowie die effektive Mittelverwendung eines kleinen Budgets mit kreativen Mitteln gewürdigt, so Mattig-Fabian.

Im Bundestagswahljahr 2013 hatte diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe all ihre Mitglieder und Interessierte aufgerufen, sich über der Website www.diabetes-stoppen.de einen Termin bei ihrem Wahlkreisabgeordneten zu machen, oder aber die gesundheitspolitischen Forderungen „Bestmögliche Versorgung sichern“, „Gesunden Lebensstil fördern“ und „Selbsthilfe stärken“ per E-Mail oder Brief an die Politiker zu versenden. Innerhalb eines halben Jahres wurden so ein Drittel aller Bundestagsabgeordneten direkt erreicht und auf die dramatische Entwicklung der Volkskrankheit Diabetes und die Notwendigkeit eines Nationalen Diabetesplans hingewiesen.

18 von 28 europäischen Ländern haben bereits einen solchen Plan, Deutschland noch nicht. Daher setzt diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe die Kampagne auch 2014 fort. Auf www.diabetes-stoppen.de kann jeder z.B. eine Postkarte an Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe versenden oder aber sein Porträtfoto hochladen, das dann Teil eines Fotomosaikposters auf der Fußball-WM-Meile in Berlin werden wird.

Machen Sie mit unter: http://www.diabetes-stoppen.de/machen-sie-mit

Auch das führende Meinungsmachermagazin „Der Pressesprecher“ hat eine Pressemitteilung versendet und erwähnt diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe. Hier lesen Sie die Pressemitteilung.